Nicht zeitgemäß

Schlagwörter

Juhu! Weiterlesen

Advertisements

Geburt einer Webgruppe?

Vor drei Tagen war Frühlingsanfang und schlagartig scheint jemand bei uns in der Rheinebene den Schalter auf „Sonne und Wärme“ umgelegt zu haben. Nun ist das Osterfest nicht mehr weit und die Fruchtbarkeit wird allerorts begrüßt mit den typischen Symbolen wie Eier und Hasen. Ringsum scheint die Natur zu explodieren. Bunte Blumen, immer mehr Grün, aufbrechende Knospen, Neugeborenes… Leben überall. Weiterlesen

… und daheim

Ein toller Workshoptag in Wiesbaden bei Cambra Skadé liegt hinter mir. Es war intensiv und inspirierend, und der große Kreis der Frauen, die teilgenommen hatten, war ein bunte Mischung aus faszinierenden Persönlichkeiten gewesen, die ich gerne noch näher kennengelernt hätte.
Frau Skadé hat sich dem Thema Clans und Seelenheimat auf eine praxisnahe und sehr berührende Art und Weise genähert und da sich ihre Sichtweise mit dem deckt, wie auch ich den Schamanismus lebe und gelernt habe, war alles sehr stimmig und bereichernd für mich. Keine spirituellen Höhenflüge, sondern bodenständiges, solides, schamanisches Handwerk. Das trifft man nicht häufig. Dankeschön!

Auf Reisen…

Schlagwörter

,

Ich bin sehr gespannt… morgen werde ich einen Ausflug nach Wiesbaden machen und im dortigen Frauenmuseum an einem Eintagesworkshop teilnehmen. Wer mich kennt, der wird sich darüber wundern, aber die Workshopbeschreibung ist mir so ins Auge gesprungen, dass ich mich sofort und spontan, ohne mehr zu wissen, anmelden musste:
„… In Ritualen und auf Reisen erfahren wir Geschichten und bringen Bilder mit. Diese weben wir in ein Objekt ein, das dem großen Thema Seelenheimat gewidmet ist.“
Das klingt recht ähnlich zu dem, was ich selbst schamanisch mache, wenngleich ich hauptsächlich im Rahmen der schamanischen Reise agiere, verknüpfe und einwebe und in der Alltagswelt „nur“ die äußere Form eines Kraftobjekts entstehen lasse.
Aufgrund der mitzubringenden Materialien habe ich inzwischen zwar den Eindruck, als sei das Wort „weben“ eher metaphorisch gemeint und nicht wörtlich; das tut meiner Vorfreude aber keinen Abbruch. Denn auch das schamanische Thema passt sehr gut zu meinen Reisen in letzter Zeit. Weiterlesen

Kontermarsch marsch!

Mit einem Tritt auf das erste Holz sausten zwei Schäfte nach oben, leicht und vor allem gerade.
Mit einem Tritt auf das nächste Holz wechselten die Schäfte, ebenso leicht und wieder gerade.
Und so ging es weiter über die nächste zwei Tritte. Kein Wackeln, keine Schieflage, ein sauberes, weit geöffnetes Fach.
Schöööön! So macht weben Spaß! 😀 Weiterlesen